Suche
Close this search box.

Kleinkinderbetreuung boomt

Mutiger Schritt erwies sich als richtig und wichtig! 

Im Juni 2019 unternahm die Gemeinde Blumau-Neurißhof den mutigen Schritt, die Kleinkinderbetreuung im Ort zu organisieren. „Damals wurde der ehemalige Kindergarten in Blumau entsprechend adaptiert und vorerst sowohl Eltern von Kleinstkindern als auch Hortkindern die Möglichkeit eröffnet sie tagsüber bzw. am Nachmittag einer professionellen Obsorge zu überantworten“, erinnert Bürgermeister René Klimes an den Beginn. Diese Regelung blieb bis zum Schuljahr 2020/21 aufrecht. „Die Betreuung der verschiedenen Altersgruppen gestaltete sich allerdings schwierig, der Focus und Bedarf richtet sich im selben Maße immer stärker auf die Obsorge von Kleinstkindern, was auch die Förderstelle, das Land NÖ, als sinnvoll erachtete“, unterstreicht der Ortschef. Partner war von der ersten Stunde an die Volkshilfe, die der Gemeinde letztlich ein tolles Angebot legte, um das Kinderhaus adäquat und zu einem für die Eltern moderaten Kostenanteil führen zu können. „Heute werden in der Kleinkinderbetreuungseinrichtung 11 Kinder umsorgt, zwei weitere kommen ab dem Sommer bzw. ab Herbst fix dazu“, erzählt Simone Goluch als Leiterin der Einrichtung. Begeistert vom Angebot, den großzügigen Räumlichkeiten und ihrer perfekten Adaptierung zeigt sich auch Petra Fehnenberger, zuständig für die Fachliche Leitung in der Volkshilfe. „Aktuell gehen wir gerade daran, den Garten, der jetzt sowohl vom angrenzenden Kindergarten als auch von der Kleinkinderbetreuung genutzt wird, entsprechend abzugrenzen und damit noch sicherer zu gestalten“, sind sich Bürgermeister René Klimes und Vizebürgermeisterin Claudia Mozelt einig, „dass man mit diesem Angebot eine bedarfskonforme Möglichkeit geschaffen hat, die der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in die Hände spielt und den Kids obendrein noch Spaß macht“.
Foto: Sonja Pohl
Im Bild Bürgermeister René Klimes, Vizebürgermeisterin Claudia Mozelt, Petra Fehnenberger und Simone Goluch mit Konstantin und Sophia.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: