Suche
Close this search box.

Kuchlerhaus baut um!

Nach 50 Jahren wird vieles neu!

Die einstige Glaserei wird ein Ort der Kunst!
Vor genau 50 Jahren errichtete Peter Kuchler l (der Erste) an der B60 in Weigelsdorf seine Glaserei. Was folgte war eine Erfolgsgeschichte, die bereits in der 3. Generation für Kunst und Handwerk steht. Peters Frau Hilde ist eine der engagiertesten und erfolgreichsten Künstlerinnen der Region und verwirklichte sich gemeinsam mit ihrem Sohn Peter Kuchler ll (der 2.) und Enkelsohn Peter Kuchler lll (der 3.) den Traum eines eigenen Glasmuseums. Jetzt investiert die Glaser- und Künstlerfamilie wieder in ein neues Projekt. Die alte Glaserei wurde in der vergangenen Woche abgerissen und nun soll auf der 700 Quadratmeter großen Fläche ein neues Projekt entstehen. „Es wird ein Haus, in dem es vor allem um die Kunst und rund um das Glas geht“, verrät Peter Kuchler ll bei einem Lokalaugenschein der MONATSREVUE. „Eine Art Atelier, das wir für verschiedene Projekte nutzen wollen, soll in dem neuen und modernen Gebäude untergebracht sein“, so viel verrät Peter Kuchler schon mal. Fertig soll das Projekt in zwei Jahren sein. In der vergangenen Woche wurde mit dem Abriss der 700 Quadratmeter großen Halle der alten Glaserei begonnen.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: