Museumsnacht in Reisenberg

Die Topothek von Reisenberg als virtuelles Museum hat an der „langen Nacht der Museen“ teilgenommen.

Die Reisenberger Bevölkerung  ohne Internetzugang und die neu zugezogene waren eingeladen ihren Heimatort mit alten und aktuellen Bildern und Dokumenten zu erkunden. Die vorverlegte Öffnung am 2. Oktober 2021 im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ um 17 Uhr wurde sehr gut angenommen. In den einstündigen, geführten Streifzug konnte jederzeit eingestiegen oder wieder ausgestiegen werden. Fast 30 ReisenbergerInnen und Bürgermeister Günter Sam waren der Einladung gefolgt.

Foto (z.V.g.) : Topothekarin (2 v. rechts) präsentierte einen Streifzug durch 2200 Bilder u. Dokumente in der Medienwerkstatt/Bücherei

 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: