Neue Atemschutzgeräte für die Feuerwehren

Neue Atemschutzgeräte für die Freiwilligen Feuerwehren Landegg, Pottendorf, Siegersdorf und Wampersdorf

 

Nachdem die bereits in die Jahre gekommenen Atemschutzgeräte der vier Feuerwehren erneuert werden mussten, beschloss die Gemeindeführung der Marktgemeinde Pottendorf den Neukauf von 26 Geräten inkl. Ausstattung. 

 Am 15. Jänner 2022 übergaben Bürgermeister Thomas Sabbata-Valteiner und Feuerwehrreferent GGR Harald Steiner die neuen Atemschutzgeräte der Marke Dräger. Anwesend bei der Übergabe waren die Kommandanten HBI Harald Frenzl (FF Landegg), HBI Reinhard Buresch (FF Pottendorf), OBI Reinhard Jungbauer (FF Siegersdorf), OBI Bernhard Leitgeb (FF Wampersdorf) und deren Sachbearbeiter Atemschutz. Die vier Kommandanten sind sehr dankbar für die komplette Finanzierung der neuen Atemschutzgeräte seitens der Marktgemeinde.  

 

„Das Arbeiten im Einsatz unter schwersten Bedingungen war mit den alten Modellen (200 Bar-Geräten) oftmals eine körperliche Belastung. Die neue Einsatzausrüstung ist aufgrund ihres geringen Eigengewichtes und den ergonomischen Eigenschaften optimal für die Kameradinnen und Kameraden”, erklärt Unterabschnittskommandant HBI Harald Frenzl.  

 

Insgesamt wurden: 

  • 26 Stück Atemschutzgeräte des Modells Dräger AirBoss Active, 
  • 78 Stück 300 Bar Atemluftflaschen und 
  • 78 Stück Atemschutz Vollmasken der Serie Dräger FPS 7000 mit Überdrück und ESA Steckanschluss  

gekauft. 
Foto: z.v.g.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: