Suche
Close this search box.

„Running Tattendorf“ lädt zum Mitmachen ein 

Thermentrophy-Fixpunkt: St. Laurent-Lauf

Am 16. Juni ist es wieder soweit: Spitzenläufer und Hobbysportler haben die Möglichkeit den Weinhauerort Tattendorf über 5 und 10 Kilometer aus nächster Nähe kennenzulernen. Die Streckenführung des St. Laurent-Lauf ist eine gelungene Mischung aus Cross- und Straßenlauf und führt die Teilnehmer durch malerische Auen. 

Tattendorf steht nicht nur für edle Tröpferl, sondern auch für die Bewegungsfreudigkeit seiner Einwohner. „Vor fünf Jahren hat eine Gruppe zum Laufen angefangen, daraus hat sich eine Gemeinschaft entwickelt, die unter Running Tattendorf bekannt ist“, wie Sektionsleiter Peter Stampfl erklärt. Jeden Samstag früh treffen sich die Vereinsmitglieder aus Tattendorf und Umgebung, um ihrem Hobby nachzugehen. Dieser Sportgemeinschaft ist es durch Unterstützung der Gemeinde auch zu verdanken, dass es den St. Laurent-Lauf gibt, der seit 2002 Thermentrophy-Fixpunkt ist. 

Der mittlerweile 13. St. Laurent-Lauf findet üblicherweise am Abschlusstag des Tattendorfer Großheurigen statt und hat nach französischem Vorbild die Besonderheit, dass die Sieger des Hauptlaufes bei Damen und Herren mit St. Laurent aus Tattendorf aufgewogen werden. So durften sich bereits bekannte Sportasse, wie Peter Herzog, Julia Mayer oder Andreas Vojta über die ungewöhnlichen Siegertrophäen freuen. Eine weitere Besonderheit des St. Laurent-Laufs ist die abwechslungsreiche Strecke, die teilweise auf der Straße und durch die grünen Tattendorfer Auen führt.   

Auf dem Programm stehen Knirpse-/Kinder-/Schüler- und Jugendbewerbe, 5 und 10 km Nordic Walking, Mixed 3er Teamlauf sowie 5  und 10 km Laufstrecken. Heuer sind übrigens 550 Tickets zu vergeben. Die Anmeldung ist online oder persönlich bis zum 16. Juni kurz vor dem Start beim Großheurigendorf um 9 Uhr möglich. Übrigens gibt es beim St. Laurent-Lauf nicht nur begehrte Siegertitel, sondern auch Preise zu gewinnen. Weitere Infos gibt’s unter www.laurentlauf.at      

Fotos: Claudia Reisinger

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: