Suche
Close this search box.

Sommer- & Abschiedsfest für Direktor Wieczorek

Im feierlichen Rahmen des Sommerfestes wurde der langjährige Direktor des Pflege- und Betreuungszentrums Pottendorf in den Ruhestand verabschiedet.

24 Jahre lang stand Martin Wieczorek als Direktor des Landespflege- und Betreuungszentrums Pottendorf an der Spitze des Hauses. Im Rahmen des Sommerfestes am 29. Juni 2023 wurde er feierlich und mit großer Emotion und Freude in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister ließ es sich ebenso nicht nehmen wie der Vorstand der Niederösterreichischen Landesgesundheitsagentur Konrad Kogler, Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner und Bürgermeister Thomas Sabbata-Valteine, dem scheidenden Direktor persönlich zu danken und zum Ruhestand zu gratulieren. „Du bist ein Geschenk für uns gewesen“, so Konrad Kogler über den langjährigen Direktor. „Du warst nicht immer einfach, aber es gab meistens einen guten Grund, wenn du fordernd warst, denn es ging dir immer um die Sache und vor allem um die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims“, würdigte auch die Landesrätin den Einsatz von Wieczorek.

Besonders herzlich wurde er von Pflegedirektorin Eva Grabbe verabschiedet. „Danke für deine Leidenschaft beim Diskutieren, deine Begeisterungsfähigkeit und deine Herzlichkeit“, so die Pflegedirektorin und Stellvertreterin von Wieczorek. Die Mitarbeiter haben sich etwas Besonderes einfallen lassen und überreichten dem scheidenden Direktor ein Weinfass sowie ein musikalisches Abschiedslied, welches vor den rund 200 Besuchern des Sommerfestes dargeboten wurde.

Martin Wieczorek bedankte sich in einer sehr emotionalen Rede bei den Bewohnern, den Mitarbeitern und allen Verantwortungsträgern für die gute Zusammenarbeit. „Ich war vom ersten Tag an von dem jungen Team des Hauses fasziniert und möchte allen herzlich für die schöne Zeit hier in Pottendorf danken“, so der Direktor.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: