Suche
Close this search box.

Zubau im Don Bosco Gymnasium feierlich eröffnet

Über 3 Millionen Euro wurden in den Ausbau des Schulgebäudes investiert!

Der erste Schultag im neuen Schuljahr wurde im Don Bosco Gymnasium in Unterwaltersdorf feierlich mit einem Schulgottesdienst begangen. Dabei wurde auch offiziell der neue Schulzubau eröffnet. Das Projekt wurde im Jahr 2022 gestartet, und bereits zum Beginn des neuen Schuljahres können die neuen Räume genutzt werden.
Mehr als 3 Millionen Euro wurden in das Projekt investiert. „Wir haben neun neue Unterrichtsräume, Sprachräume und einen Multifunktionsraum samt Nebenräumen errichtet“, freut sich der Hausdirektor, Pater Hans Randa, über die neuen Räume des Gymnasiums.
„Unser Ziel ist es nicht, nach außen hin unser Wachstum zu zeigen, sondern die Vermittlung innerer Werte zu ermöglichen. Es geht darum, die jungen Menschen zu guten Christen und Staatsbürgern zu erziehen“, betonte Schuldirektorin Beatrix Dillmann in ihrer Ansprache.
Bürgermeister Wolfgang Kocevar unterstrich die gute Zusammenarbeit zwischen dem Gymnasium und der Stadtgemeinde Ebreichsdorf und dankte besonders Pater Hans Randa für sein Engagement und seine positiven Auswirkungen auf die Stadtgemeinde.
Das neue Schulgebäude wurde auf einem bestehenden Teil der Schule direkt zwischen dem Haupt-Schulgebäude und dem Turnsaal errichtet. Die Grundsteinlegung für diese Bildungsstätte in Unterwaltersdorf fand im Jahr 1914 statt, und zuletzt wurde das Gebäude im Jahr 2014 umgebaut. Mit dem neuen Zusatzbau kann der Unterricht der derzeit 734 Schülerinnen und Schüler erheblich verbessert werden. Eine moderne Photovoltaikanlage am Neubau und am Turnsaal soll künftig auch einen Großteil des Stroms für die Schule vor Ort produzieren.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: