Römischer Brunnen hat neues Zuhause

In Oberwaltersdorf hat der 2013 freigelegte Römer-Brunnen ein neues Zuhause

Bereits im Jahre 2010 entdeckte man bei Bauarbeiten im Zuge des neuen Sportplatzes eine römische Fundstelle. Es wurden Schmiedeöfen, Münzen, Schmuck und auch ein historischer Brunnen aus dem 1. Jahrhundert nach Christus freigelegt. Dieser wurde jetzt einige Jahre im Bauhof zwischengelagert und hat am 24. März 2021 sein neues Zuhause beim neuen „Jungen-Wohnen“ Projekt gefunden. „Ich freue mich sehr, dass dieses historische Stück Oberwaltersdorfer Geschichte nun einen schönen Platz ganz in der Nähe der Fundstelle gefunden hat“, freut sich Bürgermeisterin Natascha Matousek. Sie ließ es sich nicht nehmen, beim Transport des historischen Objektes dabei zu sein. Der Brunnenplatz wird jetzt noch gestaltet und in wenigen Wochen wird dann die Wohnhausanlage der GEBÖS offiziell übergeben und auch der neue Brunnen Herzstück der Anlage sein!

Foto: z.V.g.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“