Sprinkleranlage verhindert Geschäftsbrand in Multiplex

Zum Brand eines Lokales kam es in der Nacht von 6. auf den 7. Juli 2020 in einem Einkaufszentrum in Wiener Neudorf.

Verletzt wurde dabei niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit sechs Fahrzeugen und 28 Mann über 90 Minuten im Einsatz.

Am 6. Juli 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf um 23:14 Uhr zur Brandmeldeauslösung in ein Einkaufszentrum alarmiert. Bereits vier Minuten nach der Alarmierung wurde ein Brand durch den anwesenden Brandschutzbeauftragten am Feuerwehrnotruf bestätigt. Daraufhin wurde die Alarmstufe durch die Bezirksalarmzentrale erhöht und die gesamte Mannschaft der FF Wiener Neudorf mittels Sirenenalarm nachalarmiert.

Bei Ankunft der Feuerwehr am Einsatzort konnte ein Brand in der Küche eines japanischen Lokales festgestellt werden. Die im Objekt vorhanden Sprinkleranlage konnte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Teile des Lokales jedoch verhindern. Das auf die Küche begrenzte Feuer konnte durch einen Atemschutztrupp der FF Wiener Neudorf rasch abgelöscht werden.

Durch den technischen und organisatorischen Brandschutz konnte das Feuer rasch erkannt, bestätigt und sogar bis zu unserem Eintreffen durch die Sprinkleranlage bekämpft werden, bestätigt Einsatzleiter und Feuerwehrkommandant Walter Wistermayer.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung folgten umfangreiche Nachkontrollen sowie das Absaugen des aus der Sprinklerleitung ausgeflossenen Löschwassers. Für die durch die Polizei vor Ort aufgenommene Brandursachenermittlung wurde auch das Lokal ausgeleuchtet.

Nach Beendigung all dieser Arbeiten konnte die Einsatzstelle an den anwesenden Brandschutzbeauftragten übergeben werden und die ehrenamtlichen Einsatzkräfte einrücken.

Foto & Bericht: FF-WR-NEUDORF.AT – Biegler M.

www.ff-wr-neudorf.at

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter