Strohballenbrand forderte Feuerwehr mehrere Stunden

Bis in die Nacht dauerten die Löscharbeiten bei einem Strohballenbrand in Weigelsdorf

Am Mittwochnachmittag brach aus bisher ungeklärter Ursache ein Brand von mehreren Strohballen in Weigelsdorf hinter dem Reitstall aus. In den vergangenen Jahren ist es dort bereits mehrfach zu Bränden von Strohbällen und Strohtristen gekommen. Als ein Landwirt den Brand bemerkte, versuchte er noch, mittels Traktor mit Ladegabel, die Strohbällen auseinander zu bringen. Dies gelang nur teilweise, denn durch einen aufkommenden starken Wind wurde der Brand verstärkt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Weigelsdorf standen bereits mehrere Strohballen in Vollbrand, ebenso wie ein Anhänger. Sofort wurde zusätzlich die Feuerwehr Ebreichsdorf zu dem Brand alarmiert. Den Feuerwehren gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und das Ausbreiten auf ein Waldstück zu verhindern. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht. Was genau den Brand ausgelöst hat, ist derzeit noch unklar. In den vergangenen Jahren war es am selben Ort immer wieder zu Brandstiftungen gekommen. Die Polizei ermittelt.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“