Tödlicher Verkehrsunfall auf der B16

Ein 26-jähriger Fahrzeuglenker starb bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B16.

Zwischen Ebreichsdorf und Münchendorf kam es am frühen Morgen des 8. Oktober 2021 im Kreuzungsbereich mit der L156 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Pkw Lenker wollte von der L156 auf die B16 abbiegen und dürfte trotz Stop-Tafel einen  Pkw auf der Bundesstraße übersehen haben. Dieser prallte frontal in die Fahrerseite des Fahrzeuges des 26-jährigen. Dabei wurde der Lenker und die Beifahrerin des zweiten Fahrzeuges verletzt. Der 26-Jährige wurde von nachkommenden Fahrzeuglenkern aus dem Fahrzeug befreit und von Sanitätern des Samariterbundes sofort reanimiert! Weiters wurden zwei Rettungswägen des Roten Kreuz sowie der Notarzt aus Baden und der Rettungshubschrauber Christophorus 2 aus Krems alarmiert. Für den 26-jährigen Lenker kam jedoch jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Die zu einer Menschenrettung alarmierten Feuerwehren Trumau und Ebreichsdorf sicherten die Unfallstelle. Die Unfallfahrzeuge wurden von der Feuerwehr Trumau geborgen. Die B16 war für ca. eine Stunde gesperrt.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“