Tödlicher Verkehrsunfall auf der L156

Verkehrsunfall fordert einen Toten und zwei schwer Verletzte

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagmorgen auf der L156 zwischen Moosbrunn und Gramatneusiedl gekommen. Dabei prallten aus bisher ungeklärter Ursache zwei Pkws frontal zusammen. Ein Lenker konnten von den Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden und musste noch an der Einsatzstelle reanimiert werden. Der Mann verstarb jedoch noch am Unfallort. Zwei weitere Schwerverletzte wurden in dem zweiten Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Feuerwehren Moosbrunn, Gramatneusiedl und Himberg mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Neben dem Notarzteinsatzfahrzeug aus Schwechat wurden auch die beiden Rettungshubschrauber Christophorus 3 und Christophorus 9, sowie drei Rettungswägen vom ASB Ebreichsdorf und dem Roten Kreuz aus Schwechat und Baden alarmiert. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 nach Wiener Neustadt gebracht, die zweite Person wurde mit einem Rettungswagen und dem Notarzt ins Krankenhaus nach Baden gebracht. Die Unfallfahrzeuge mussten von der Feuerwehr Moosbrunn geborgen werden. Die L156 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“