Traiskirchen demonstriert vor dem Innenministerium

Am Dienstag demonstriert Bürgermeister Andreas Babler und zahlreiche Bürger aus Traiskirchen vor dem Innenministerium

Um 18 Uhr fahren am Dienstagabend mehrere Busse von Traiskirchen zur Demonstration nach Wien, wo am Abend vor dem Innenministerium eine Kundgebung abgehalten wird.  „Für die Stadt und für die Bevölkerung Traiskirchen wäre es kein Problem dreihundert bis vierhundert Flüchtlinge zu beherbergen. Im Gegenteil: Mit so einer Größenordnung könnten wir vorzeigen, wie man in einer solidarischen und menschlichen Art und Weise mit Schutzsuchenden umgeht“, so Andreas Babler in einem Flyer an die Bevölkerung.

„Die Verantwortlichen für das erbärmliche Politische Schauspiel, das wir derzeit bei uns erleben, sitzen in Wien. Deswegen erheben wir unseren Protest nicht in Traiskirchen, sondern dort wo er hingehört: vor dem Innenministerium“, so Babler.

Um 18 Uhr werden daher morgen mehrere Busse beim Arkadia-Parkplatz in Traiskirchen losfahren und die Bürger nach Wien bringen.  Wer mitfahren will muss sich für die Teilnahme anmelden. Das geht per Mail unter demo.wien@traiskirchen.gv.at oder telefonisch unter 050355.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter