Über 500.000 Euro Schaden nach Rohrbruch

Nach dem Rohrbruch in einer Gartensiedlung in Traiskirchen wurde das Ausmaß erst jetzt klar.

Wie berichtet kam es in der vergangenen Woche zu einem Rohrbruch in der Hauptwasserleitung in Traiskirchen. Dabei wurde eine Gartensiedlung am Stadtrand von Traiskirchen bis zu einem Meter überflutet. Jetzt laufen auf dem Areal die Aufräumungsarbeiten. „Es sind 51 betroffenen Anrainer der Gartensiedlung“, so Sanierungs-Profi Christian Droschke von der Firma „Phönix-Group“. Die Sanierungsarbeiten laufen derzeit auf Hochtouren. Die Feuerwehr Möllersdorf unterstützt die Anrainer mit einem Stromaggregat. Die Schadenstumme soll über 500.000 Euro ausmachen. Dafür Aufkommen soll neben einzelnen Objektversicherungen auch die Haftpflichtversicherung des Wasserleitungsverbandes.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“