Überhitzter Ofen sorgte für Feuerwehreinsatz

Am Mittwochabend mussten die Florianis aus Traiskirchen zu einem Brandeinsatz ausrücken

Mittels Personenrufempfänger und SMS wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Traiskirchen-Stadt am 23. Dezember 2015 um 20:20 Uhr, zu einem Brandeinsatz alarmiert. Das Melderbild zeigte einen überhitzten Ofen und starke Verrauchung in einem Einfamilienhaus. Nur kurze Zeit später tragen die Einsatzfahrzeuge am Einsatzort ein. Einsatzleiter OBI Clemens Zinnbauer erkundete umgehend die Lage und ließ gleichzeitig den Angriffstrupp mit Atemschutz vorbereiten. Durch die starke Verrauchung wurde ein Druckentlüfter in Stellung gebracht um das Gebäude zu belüften. Der Atemschutztrupp räumte den überhitzten Ofen aus und brachte die noch immer brennenden Teile und Glutreste ins Freie, wo sie ohne weiteren Schaden an den Räumlichkeiten gelöscht wurden.

Fotos: Bauer Pressefotografie

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“