Vollbrand einer Dachgeschosswohnung in Mödling

Am 25. November 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling zu einem Wohnhausbrand mit dem Alarmtext „Flammen schlagen aus Fenster“  alarmiert.

Binnen weniger Minuten rückte ein vollbesetztes Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort in die Friedrich Schillerstraße aus. Im Minutentakt folgten weitere Einsatzfahrzeuge.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen tatsächlich bereits Flammen aus einem Fenster einer Dachgeschosswohnung und aus dem Dach eines zweistöckigen, derzeit unbewohnten Wohnhauses. Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr Wr. Neudorf und das Einsatzleitfahrzeug Guntramsdorf hinzugezogen.

Sofort wurde ein Innenangriff durch einen Atemschutztrupp mit einer C-Löschleitung gestartet. Zusätzlich wurde durch das Hubrettungsfahrzeug, Steig Mödling, und nach Eintreffen der FF Wr. Neudorf über die Leiter Wr. Neudorf ein umfassender Außenangriff gestartet.

In der Anfangsphase musste eine im Nebenobjekt befindliche Person ins Freie gebracht werden. Vorsorglich wurde auch das Nachbarhaus mit mehreren Personen durch die Feuerwehr evakuiert. In kürzester Zeit konnte die Brandintensität gebrochen und das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Um das Feuer effizienter bekämpfen zu können wurden zwei weitere Atemschutztrupps ins Brandobjekt entsendet. Diese mussten aufgrund der körperlichen Belastung regelmäßig durchgetauscht werden. Für die Dauer des gesamten Einsatzes standen weitere Atemschutztrupps und mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie der Polizei in Bereitschaft. Im Einsatz standen rund 70 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen.

Fotos: Monatsrevue/FF Mödling, Bericht: FF Mödling

Bericht FF Mödling: https://www.ffmoedling.at/archives/41257

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“