Was passiert mit dem Magna Racino? 

Nachdem der Verkauf des Magna Racino bekannt wurde, warten alle gespannt auf die Pläne des künftigen Eigentümers!

Das Magna Racino ist verkauft und der neue Eigentümer, ein Unternehmen eines deutschen Milliardärs der vor allem für den Bau von Superjachten und der Beteiligung an Hotelprojekten bekannt ist. Die Käuferin ist die „Sakoyah Beteiligungsverwaltungs GmbH“ mit Sitz am Wiener Modenapark. Bei dieser erst im April 2020 gegründeten GmbH handelt sich um ein Tochterunternehmen der Wiener Holster Privatstiftung des Bremer Werft-Eigentümers Peter Lürßen. Die Privatstiftung wurde bereits 2007 gegründet und hält mehrere Beteiligungen. Peter Lürßen leitet mit seinem Cousin Friedrich in vierter Generation die Lürssen Werft, die 1875 gegründet wurde. Sie baut heute mit rund 2.700 Mitarbeitern schnelle Kriegsschiffe und zivile Großjachten wie zum Beispiel für den russischen Oligarchen Roman Abramowitsch. Fünf der zehn größten Luxusjachten der Welt stammen von Lürssen. Welcher Pläne er für das Magna Racino hat, weiß bisher niemand, seitens des Unternehmens wurde aber eine Pressekonferenz in den nächsten Wochen angekündigt.
Für Ebreichsdorfs Bürgermeister Wolfgang Kocevar (SPÖ) sei es wichtig, dass das Gelände auch weiterhin genutzt wird und dass es nicht zu einer verlassenen Ruine wird. Fest stehe aber, dass die Lage neben der Autobahn und dem Natura 2000 Gebiet, sowie die Widmung des Geländes, nicht viele Möglichkeiten einer Neunutzung zulassen. „Wir warten jetzt also als Gemeinde, welche Pläne der neue Eigentümer hat. Was wir dort auf keinen Fall wollen, ist ein großflächiger Wohnbau“, so Kocevar.
Grundsätzlich positiv sieht den Verkauf auch Wirtschaftsstadtrat Engelbert Hörhan (ÖVP): „Besonders erfreulich war zu erfahren, dass der Pferdesportpark erhalten bleiben soll. Mehr kann ich aber, ohne die genauen Pläne zu kennen, noch nicht dazu sagen.“
Die kolportierte Kaufsumme liegt bei knapp unter 40 Millionen Euro. Demnächst soll es eine gemeinsame Erklärung Stronachs und der Käufer geben. In Ebreichsdorf zeigt man sich vorsichtig optimistisch, doch die Spannung über die Zukunft des Magna Racino steigt!
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter