Suche
Close this search box.

Erdgasleitung bei Grabungsarbeiten in Tattendorf beschädigt!

Im Zuge von Straßen-Grabungsarbeiten in einer Tattendorfer Wohnsiedlung wurde am Dienstagvormittag (21.11.2023) irrtümlicherweise mit einem Schalengreifer die im Boden ebenfalls verlegte Erdgasleitung beschädigt, wodurch Gas ausströmen konnte.

Sofort verständigten die Arbeiter auch die Feuerwehr über Notruf 122. Daraufhin wurde seitens der Feuerwehr-Bereichsalarmzentrale Baden die örtliche Freiwillige Feuerwehr Tattendorf alarmiert, sowie auch der Energieversorger und die Polizei verständigt.
Als die ersten Feuerwehreinsatzkräfte mit Einsatzleiter Kommandant HBI Hubert Dachauer vor Ort eintrafen, strömte an der beschädigten Rohr-Leitung in der Künette das Gas weiterhin aus und die Arbeiter hatten sich in Sicherheit gebracht.
Sofort ließ der Einsatzleiter die Straße sperren und einen Brandschutz aufbauen. Zusätzlich forderte er auch die FF Oberwaltersdorf mit dem Mehrgasmessgerät nach. Die eingetroffenen Techniker des Energieversorgers konnten die beschädigte Erdgas-Rohrleitung provisorisch abdichten. Da doch eine Menge an Gas ausgetreten war, galt es seitens der Einsatzkräften auch alle direkt angrenzenden Wohngebäude im Kellerbereich zu kontrollieren. Hierfür wurden seitens der Feuerwehr und des Energieversorgers mehrere Messungen durchgeführt. Im Zuge dieser Messungen konnte keine Gaskonzentration in den Häusern festgestellt werden.


Fotocredit:    BFKDO BADEN / Stefan Schneider

www.bfkdo-baden.com

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: