Suche
Close this search box.

Flurbrand in Leithaprodersdorf

Schnelles Eingreifen verhindert Großbrand

Am 16. Juli wurde die Feuerwehr Leithaprodersdorf zu einem Flurbrand alarmiert. „Durch das schnelle Eingreifen unserer Feuerwehr und den richtigen Maßnahmen konnte eine Brandausbreitung und somit ein Großbrand verhindert werden“, sagt Verwalter Yannic Sommer von der Feuerwehr Leithaprodersdorf. 

Der Brand entstand aus ungeklärter Ursache auf einem gedroschenen Feld, schildert Sommer: „Beim Eintreffen unterbrachen wir sofort die Strohschwaden, um eine Ausbreitung zu verhindern. Mit Feuerpatschen und HD-Rohr wurde der Brand gelöscht.“ Durch einen 3000-Liter Wassertank des Rüstlöschfahrzeugs führt die Feuerwehr Leithaprodersdorf bereits ausreichend Löschwasser für einen umfassenden Erstangriff mit. 

„Letzte Glutnester konnten gezielt mit unserer Wärmebildkamera lokalisiert und abgelöscht werden“, so der Verwalter. Im Einsatz standen 12 Feuerwehrmitglieder und zwei Fahrzeuge der Feuerwehr. „Nach knapp einer Stunde konnte „Brand aus“ gegeben werden und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden“, sagt Sommer abschließend. 

 

Fotos: FF Leithaprodersdorf

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: