Suche
Close this search box.

Kind bei 35 Grad in Pkw eingeschlossen!

Eine Horrorvorstellung wurde am bislang heißesten Tag des Jahres Realität: Ein Kleinkind wurde versehentlich in einem Pkw eingeschlossen! 

Am 21. Juni 2023, dem bislang heißesten Tag des Jahres, ereignete sich vor dem Eurospar in Pottendorf ein Albtraum für eine junge Mutter. Die Frau war mit ihrem 20 Monate alten Kleinkind zum Einkaufen unterwegs. Nach dem Einkauf setzte die Frau das Kleinkind ins Auto und gab ihm den Autoschlüssel zum Spielen, während sie den Wagen einräumte. Dabei muss der kleine Junge versehentlich das Auto mit dem elektronischen Schlüssel verriegelt haben. Als die Mutter ihren Einkauf erledigt hatte und den Kofferraum zuschlug, wurde ihr plötzlich die Situation bewusst: Das Kleinkind war mit dem Schlüssel im Fahrzeug eingeschlossen.

Versuche, das Kind dazu zu bewegen, das Fahrzeug zu öffnen oder auf andere Weise Zugang zu bekommen, scheiterten. Schließlich wurden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst über den Notruf zur Rettung des Kindes alarmiert. Bevor die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, gelang es einem aufmerksamen Passanten, der zufällig mit einem Lieferwagen auf den Parkplatz kam, die Fahrertür leicht zu öffnen und mit einem mitgeführten Draht das Fahrzeug zu entsperren und das Kind zu befreien. Der kleine Junge wurde von Notfallsanitätern des Samariterbundes Ebreichsdorf erstversorgt. Zum Glück blieb er weitestgehend unverletzt, obwohl er etwa 15-20 Minuten in dem heißen Fahrzeug eingeschlossen war. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: