Beifahrerin nach Unfall erfolgreich wiederbelebt!

Beifahrerin musste von Ersthelfern und Sanitätern reanimiert werden!

Zu einem folgeschweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag auf der L157 zwischen Tattendorf und Pottendorf. Ein 65-jähriger Mann war gemeinsam mit seiner 82-jährigen Beifahrerin von Tattendorf Richtung Pottendorf unterwegs. Als der Lenker von der Bundesstraße links auf eine Seitenstraße abbiegen wollte wurde der Wagen gerade von einem hinter ihm fahrenden Fahrzeug, das von einem 57-jährigen Mann aus dem Bezirk Baden gelenkt wurde, überholt. 

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Wagen des 65-Jährigen von der Fahrbahn geschleudert wurde und seitlich auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Während sich die beiden Fahrzeuglenker selbst aus den Unfallfahrzeugen befreien konnten, verlor die Beifahrerin das Bewusstsein. Als sie aus dem Fahrzeug gerettet wurde, hatte sie einen Kreislaufstillstand und Ersthelfer begannen sofort damit, die Frau wiederzubeleben. Die eintreffenden Rettungskräfte des Samariterbundes Traiskirchen und des Roten Kreuz Landegg übernahmen gemeinsam mit dem Team des Rettungshubschraubers Christophorus 9 und dem Team des Notarzteinsatzfahrzeuges aus Baden die Reanimation der Frau. 

Den Notärzten und Sanitätern gelang es schließlich erfolgreich, die 82-jährige Frau wiederzubeleben. Sie wurde nach der Stabilisierung mit dem Rettungshubschrauber C9 ins Krankenhaus nach Wiener Neustadt geflogen. Die beiden Fahrzeuglenker bleiben bei dem Unfall unverletzt.

Im Einsatz standen auch die Feuerwehren Pottendorf und Tattendorf. Letztere musste die Unfallfahrzeuge bergen und gesichert abstellen. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: