Suche
Close this search box.

Brand einer Stromleitung unter Wärmeverbundfassade

Glücklicherweise konnte ein Brand in der Nacht auf Samstag (07.01.2023) im Bereich einer Hausfassade in Teesdorf gerade noch rechtzeitig von einem vorbeikommenden Passanten entdeckt werden.

Die örtliche Freiwillige Feuerwehr Teesdorf wurde kurz vor 3 Uhr über die Feuerwehr Bereichsalarmzentrale BADEN zu einem Brandeinsatz mit Meldebild: „B2 Gebäude-Außenhaut – Fassade“ alarmiert. Bei der unter der Wärmeverbundfassade verlegten Stromzuleitung zum E-Hausanschlusskasten kam es zu einem Kurzschluss, welcher in Folge den Brand auslöste. Bis zum Eintreffen des ebenfalls alarmierten Energieversorgers versuchte die Feuerwehr, unter Einhaltung des notwendigen Sicherheitsabstandes, den Brand zu bekämpfen. Erst nachdem zwei Techniker vom Energieversorgungsunternehmen vor Ort eintrafen und die Stromzufuhr in dem Straßenzug abschalteten, konnten die Feuerwehreinsatzkräfte unter Atemschutz den betroffenen Bereich der Wärmeverbundfassade öffnen und die weitere Brandbekämpfung durchführen. Die Wärmebildkamera der Feuerwehr leistete wertvolle Unterstützung bei den Löscharbeiten um den Brandherd in der Dämmung besser eingrenzen zu können.

Wäre der Brand erst später entdeckt worden, gäbe es mit Sicherheit einen noch größeren Schaden. Vor allem für die schlafenden Hausbewohner hätte viel größere Gefahr bestanden, wenn die hoch toxischen Brandgase bei einer Brandausbreitung über die Hausfassade in die Wohnungen eingedrungen wären. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Löscharbeiten kurz von 04.30 Uhr beenden und ins Feuerwehrhaus einrücken, wo auch noch die Einsatzbereitschaft hergestellt wurde. Bis zur Behebung des Schadens ist das betroffene Wohnhaus ohne Strom.

 

Fotos & Bericht:  BFKDO BADEN / Stefan Schneider                                            

www.bfkdo-baden.com

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: