Suche
Close this search box.

Familie mit Kleinkind gerettet!

Eine junge Familie aus Oeynhausen (Bezirk Baden) konnte dank des schnellen Handelns der Rettung aus einer lebensbedrohlichen Situation gerettet werden. 

Am Donnerstagnachmittag alarmierte die besorgte Familie den Notruf, da ihr Kleinkind auffälliges Verhalten zeigte. Ein Rettungswagen des Roten Kreuz Baden traf umgehend am Einsatzort ein. Als die Sanitäter das Reihenhaus betraten, löste plötzlich der Kohlenmonoxid-Melder (CO-Melder) an ihren Notfallrucksäcken aus. Sofort evakuierten die Sanitäter die Familie aus dem Haus und alarmierten weitere Einsatzkräfte.

Die Feuerwehren Oeynhausen, Wienersdorf und der Schadstoff-Zug der Feuerwehr Möllersdorf, zusammen mit einem Rettungswagen des Samariterbundes Traiskirchen, eilten zur Einsatzstelle. Die Mutter und das Kleinkind wurden vom Roten Kreuz zur weiteren Kontrolle und Behandlung ins Landesklinikum Baden gebracht. 

Die Feuerwehr entdeckte im Keller eine hohe Kohlenmonoxid-Konzentration und vermutet, dass es im Bereich einer Gastherme ausgetreten ist. Die Anlage wurde außer Betrieb genommen und das Gas wurde abgedreht. Eine Fachfirma wird nun die Anlage überprüfen.

Erst vor zwei Tagen ereignete sich in Weigelsdorf ein ähnlicher Vorfall, bei dem ein älterer Mann bewusstlos wurde. Auch hier konnte die Rettung dank eines CO-Messgeräts eine hohe Konzentration feststellen und das betroffene Pensionisten-Paar rechtzeitig retten.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: