Suche
Close this search box.

Tochter/Sohn-Trickbetrüger in Baden festgenommen!

In der Region nehmen die Vorfälle von sogenannten Sohn/Tochter oder Enkel-Trickbetrügern immer mehr zu, zuletzt auch in Ebreichsdorf und Pottendorf!

Die Polizei informiert über verstärkte Aktivitäten dieser Trickbetrüger, die sich als Gerichtsmitarbeiter oder Polizisten ausgeben und ältere Personen anrufen. Sie fordern Geld für die angebliche Entlassung ihrer Tochter, ihres Sohnes oder Enkels aus dem Gefängnis.

Ein Fall der Polizeiinspektion Pottendorf:

Gegen 16:00 Uhr rief eine unbekannte Täterin am Festnetztelefon eines 85-jährigen Opfers an. Sie gab sich als Bedienstete des Gerichts Mödling aus und behauptete, dass die Tochter des Opfers einen Verkehrsunfall verursacht habe, bei dem ein Mann getötet wurde. Über drei Stunden erstreckte sich das Telefonat, in dem eine Kaution von 92.000 Euro gefordert wurde, um die angebliche Inhaftierung der Tochter zu beenden. Das Opfer übergab das Geld an einen unbekannten männlichen Täter, der es von der Wohnadresse des Opfers abholte und sich danach flüchtete.

In Baden wurden Dienstag zwei Personen als „falsche Polizisten“ festgenommen:

Ein 26-jähriger türkischer Staatsbürger und ein 24-jähriger begaben sich am 5. Dezember 2023 um 01:00 Uhr in Baden, um 120.000 Euro von einer 84-jährigen Frau abzuholen, nachdem sie sich als Polizisten ausgegeben hatten. Das Opfer erkannte jedoch den Betrug und verständigte die echte Polizei.

Die geflüchteten Täter wurden von Beamten der Stadtpolizei Baden in einem Taxi im Bereich des Bahnhofs gestoppt und festgenommen. Sie wurden in die Justizvollzugsanstalt Wiener Neustadt eingeliefert, während die beiden weiteren Personen auf freien Fuß angezeigt wurden. Das Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: