Suche
Close this search box.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten!

Ein zufällig vorbeikommender Feuerwehrmann, ein Sanitäter und ein Polizist als Ersthelfer!

Gegen 6.45 Uhr kam es am 1. März 2022 auf der B16 bei Ebreichsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw Lenker wollte von der B16 links zu einem Gartencenter abbiegen und dürfte dabei von einem hinter ihm fahrenden Lieferwagen übersehen worden sein. Der Lieferwagen prallte ungebremst in den Pkw. Ein weiterer Pkw, der hinter dem Lieferwagen fuhr, konnte die Kollision mit den beiden Fahrzeugen nur vermeiden, indem er seinen Geländewagen rechts verriss und über eine Böschung in einen angrenzenden Acker zum Stillstand kam. Bei dem Unfall wurden der Lenker des abbiegenden Pkw sowie der Lenker und die Beifahrerin des Lieferwagen verletzt.
Ein zufällig vorbeikommender Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Ebreichsdorf sicherte die Unfallstelle ab und alarmierte die Einsatzkräfte. Wenig später kam auch ein weiterer Feuerwehrkollege, der auch Rettungssanitäter beim Samariterbund Ebreichsdorf ist, vorbei und begann sofort mit der Versorgung der Verletzten. Die Beifahrerin im Lieferwagen konnte selbständig den Wagen nicht mehr verlassen und klage über massive Schmerzen. Sie wurde von dem Ersthelfer mittels Immobilisationskragen stabilisiert und gemeinsam mit den eintreffenden Sanitätern des Samariterbundes Traiskirchen und des Roten Kreuz Baden aus dem Fahrzeug gerettet und ins Krankenhaus nach Baden gebracht. Auch die beiden Lenker wurden ins Krankenhaus gebracht.
Ein Zufällig vorbeikommender Polizist in Zivil, der gerade am Weg zu seinem Dienst auf der Polizeiinspektion Ebreichsdorf war, begann sofort mit der weiteren Absicherung der Unfallstelle und regelte den Verkehr bis zum Eintreffen seiner Kollegen.
Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Ebreichsdorf sicherten die Unfallstelle ab, bauten einen Brandschutz auf und unterstützten die vor Ort befindlichen Ersthelfer bei der Versorgung der Verletzten. Weiters musste eine größere Menge ausgelaufener Betriebsmittel gebunden werden. Nach dem Abtransport der Verletzten und der Unfallaufnahme durch die Polizei mussten die beiden Unfallfahrzeuge mittels Kran geborgen werden. Der Lenker des dritten Pkw blieb bei dem Unfall unverletzt und konnte mit seinem Fahrzeug die Fahrt selbständig fortsetzen.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: