Wassergebrechen mit Türöffnung

Die Feuerwehr Ebreichsdorf musste in den frühen Morgenstunden zu einem Wassergebrechen ausrücken!

Gegen 5.30 Uhr alarmierte ein Bewohner eines Mehrparteienhauses in Ebreichsdorf über Notruf die Feuerwehr. Aus der Decke seiner Wohnung im ersten Stock drang Wasser in die Wohnung ein. Die Feuerwehr Ebreichsdorf versuchte im Stock darüber die Ursache für das Wassergebrechen zu finden. Da bis auf einen Mieter alle Mieter die Türe öffneten und in deren Wohnungen kein Wasserschaden feststellbar war, musste die Feuerwehr wegen Gefahr im Verzug unter Anwesenheit der Polizei die Türe der versperrten Wohnung öffnen. Wie sich herausstellte war auch in dieser Wohnung kein offensichtlicher Schaden feststellbar. Daher wurde die Hauptwasserleitung des Wohnhauses abgedreht und die Hausverwaltung verständigt. Es dürfte sich um einen Schaden in der Wasserleitung handeln. 
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: