Keine Erhöhung bei Stadteinfahrt

Bezirkshauptmannschaft macht vor Badens Einfahrten alles platt Grüne/Ecker: „Geschwindigkeitsreduktion wäre klüger“

„Viele BürgerInnen fragen sich, was die Stadt in der Ost- und Westeinfahrt tolles plant. Aber dieses Jahr macht uns die Bezirkshauptmannschaft einen Strich durch die Rechnung: Es darf keine Erhöhung gemacht werden. Also wurde alles platt gemacht. Ich kann die Entscheidung der BH nicht nachvollziehen“, so der Grüne Gemeinderat Christian Ecker. Baden hat vor kurzem die Verkehrserhebung der Öffentlichkeit präsentiert, bei der keine erhöhte Unfallhäufigkeit an diesen Kreuzungen auszumachen war. „Statt entlang der B210 alles Schöne platt zu machen, sollte auf der B210 eine durchgehende 70 km/h Strecke bis zur Vöslauerstraße umgesetzt werden“, so der Grüne. Christian Ecker ist sich sicher, dass die Stadtgärtnerei dennoch die Einfahrten als Vorgärten entsprechend der Marke Baden verzaubern werden.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: