Suche
Close this search box.

Weltfrauentag – „Frauen stärker vernetzen“

„Die Ebreichsdorferinnen“ rufen anlässlich des Weltfrauentages alle Frauen der Stadtgemeinde auf sich zu vernetzen

Anlässlich des Weltfrauentages machen die „Wir Niederösterreicherinnen – die Ebreichsdorferinnen“ darauf aufmerksam, dass Frauen aufgrund von Teilzeitarbeit, Alleinerzieherauftrag und mangelndem Netzwerk noch immer häufig in die Armutsfalle tappen. Carina Kostal, Stv. Obfrau des neu gegründeten VP Frauennetzwerkes in Ebreichsdorf: „Frauen müssen sich viel stärker vernetzen und gegenseitig unterstützen. Sowohl im privaten Bereich, wie bei der Kinderbetreuung, als auch im beruflichen Kontext. Deshalb rufen wir anlässlich des heutigen Weltfrauentages alle Frauen der Stadtgemeinde Ebreichsdorf auf, sich mit uns zu vernetzen.“ 

Vor allem die Teilzeitfalle sei es, die viele Frauen, vor allem nach Trennung oder Scheidung vom Lebenspartner, in Armut und Perspektivenlosigkeit treiben würde. Deshalb müsse die Stadtregierung so rasch wie möglich mit der Planung für den Ausbau der Kinderbetreuung beginnen. Ab 2024 können Kinder ja schon ab dem 2. Lebensjahr den Kindergarten besuchen und die Nachmittagsbetreuung wird deutlich günstiger. 

„Am heutigen Weltfrauentag, wollen die „Wir Niederösterreicherinnen – die Ebreichsdorferinnen“ auch darauf aufmerksam machen, dass Frauen enormes leisten. Sie sind die Säulen unserer Gesellschaft, betreuen meist die Kinder, halten Familien zusammen, pflegen Angehörige, haben nach wie vor oft die Verantwortung für die Hausarbeit und das oft neben einem Job. Hier kann man nur Respekt und Anerkennung zollen.“, so Carina Kostal abschließend. 

Bild von rechts nach links: Gabriele Schindler, Helga Kleindienst, Carina Kostal, Veronika Stöger, Petra Falk, Yvonne Nicole Kreutzer.

Anlässlich des Weltfrauentages machen die „Wir Niederösterreicherinnen – die Ebreichsdorferinnen“ darauf aufmerksam, dass Frauen aufgrund von Teilzeitarbeit, Alleinerzieherauftrag und mangelndem Netzwerk noch immer häufig in die Armutsfalle tappen. Carina Kostal, Stv. Obfrau des neu gegründeten VP Frauennetzwerkes in Ebreichsdorf: „Frauen müssen sich viel stärker vernetzen und gegenseitig unterstützen. Sowohl im privaten Bereich, wie bei der Kinderbetreuung, als auch im beruflichen Kontext. Deshalb rufen wir anlässlich des heutigen Weltfrauentages alle Frauen der Stadtgemeinde Ebreichsdorf auf, sich mit uns zu vernetzen.“ 

Vor allem die Teilzeitfalle sei es, die viele Frauen, vor allem nach Trennung oder Scheidung vom Lebenspartner, in Armut und Perspektivenlosigkeit treiben würde. Deshalb müsse die Stadtregierung so rasch wie möglich mit der Planung für den Ausbau der Kinderbetreuung beginnen. Ab 2024 können Kinder ja schon ab dem 2. Lebensjahr den Kindergarten besuchen und die Nachmittagsbetreuung wird deutlich günstiger. 

„Am heutigen Weltfrauentag, wollen die „Wir Niederösterreicherinnen – die Ebreichsdorferinnen“ auch darauf aufmerksam machen, dass Frauen enormes leisten. Sie sind die Säulen unserer Gesellschaft, betreuen meist die Kinder, halten Familien zusammen, pflegen Angehörige, haben nach wie vor oft die Verantwortung für die Hausarbeit und das oft neben einem Job. Hier kann man nur Respekt und Anerkennung zollen.“, so Carina Kostal abschließend. 

Bild von rechts nach links: Gabriele Schindler, Helga Kleindienst, Carina Kostal, Veronika Stöger, Petra Falk, Yvonne Nicole Kreutzer.

Quelle & Foto: Wir Niederösterreicherinnen Ebreichsdorf

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: