Suche
Close this search box.

150 Jahre MGV Pottendorf

Ein Jubiläum mit großer Feier

Am Samstag, dem 25. Mai 2024, feierte der Männergesangverein Pottendorf (MGV) sein 150-jähriges Bestehen im Festsaal der „Alten Spinnerei“ der Marktgemeinde Pottendorf. 

Das fulminante Jubiläumsfest lockte zahlreiche Gäste und drei Gastchöre aus der Umgebung an: den „Klangkörper“ aus Pottendorf, die „Wampersdorfer tonLeitha“ und die „Chorgemeinschaft Wimpassing“.

Die abwechslungsreiche 150-jährige Geschichte des MGV wurde in einem launigen Intro aufbereitet. Obmann DI Karl Schwarz begrüßte die vielen Festgäste, darunter der EU-Abgeordnete Lukas Mandl in Vertretung der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister Thomas Sabbata-Valteiner und der langjährige Landesobmann des Chorverbandes Niederösterreich, Anton Nimmervoll. Auch die Geistlichkeit der Gemeinde war aktiv in den Chören vertreten, mit Dechant Mag. Josef Lippert im MGV und Kaplan Rodgers Mulenga bei der „Wampersdorfer tonLeitha“.

Herr Nimmervoll überreichte dem Chorleiter des MGV, Mag. Florian M. Wolf, die bronzene Chorleiternadel für seine 10-jährige Tätigkeit beim MGV Pottendorf und zwei weiteren Chören.

Das Fest begann mit der „Hymne“ des MGV und bot ein breites Spektrum musikalischer Vielfalt durch die Darbietungen aller Chöre. Besonders begeisterte das Lied „Lass mich dein Badewasser schlürfen“, vorgetragen vom MGV, die Zuhörer.

Der Abend fand seinen Höhepunkt mit dem gemeinsamen Lied aller Chöre „Heast as net wia die Zeit vergeht“ von Hubert von Goisern, das den gelungenen Abend abrundete. Die Feier klang mit Speis und Trank sowie vielen freundschaftlichen Gesprächen aus und bleibt als denkwürdiger Abend in Erinnerung.

Fotos: z.V.g.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: