CO2 Messgeräte für Kindergärten und Schulen

Kindergärten und Schulen in Ebreichsdorf atmen durch – mit CO2 Messgeräten

Im zweiten Pandemie-Schuljahr ist wohl allen in Schulen und Kindergärten bekannt, wie wichtig regelmäßiges Lüften ist. Darum kaufte Ebreichsdorf in Zusammenarbeit mit dem Land NÖ CO2 Messgeräte, damit auch im stressigen Alltag ans Stoßlüften gedacht wird.

Gerade rechtzeitig in der virenreichen Lockdown-Zeit trafen die Messgeräte im Rathaus ein und Bürgermeister Wolfgang Kocevar, gemeinsam mit STR Johann Zeilinger, konnte alle Schulen und Kindergärten in der Stadtgemeinde Ebreichsdorf damit bestücken. Die Geräte zeigen rasch an, wenn der CO2 Wert in der Luft zu hoch ist und animieren folglich zum Öffnen von Türen oder Fenstern.

Bürgermeister Wolfgang Kocevar meint: Es ist bereits bestätigt, dass sich die Aerosole analog der CO2 Belastung verteilen. Kurz gesagt, je schlechter die Luft ist, umso höher ist ebenso die Virenbelastung. Daher sehe auch ich das konsequente Lüften in Klassenzimmern und Kindergartengruppenals enorm wichtig an. So kann auf ganz simplen Weg, neben dem regelmäßigen Testen, das Übertragungsrisiko in den Klassen- und Gruppenräumen reduziert werden. Dies kann wiederum ein wichtiger Faktor sein, um denPräsenzunterricht fortzuführen und die Kinder auchihre sozialen Kontakte aufrechterhalten können.“

Bilder: Stadtgemeinde Ebreichsdorf.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: