Suche
Close this search box.

Die e5-Gemeinde Oberwaltersdorf gründet Energiegenossenschaft

Mit der Gründung der "Erneuerbaren Energiegemeinschaft Oberwaltersdorf eG" (EEG OW) setzt die e5-Gemeinde einen weiteren Meilenstein auf ihrem erfolgreichen Weg für den Klimaschutz und die Energiewende bis 2030!

In der Gründungs- bzw. Generalversammlung der ÖGV-Energiegenossenschaft am 14. Oktober 2022 wählten Bürgermeisterin Natascha Matousek, Vizebürgermeister Günter Hütter, geschäftsführende Gemeinderätin Cordula Müller und Amtsleiter Franz Hacker die weiteren Gründungsmitglieder GGR Klaus Schmid, Maximilian Schönowsky (Leiter technische Verwaltung) und Christian Mesterhazi (MRM-Ebreichsdorf) in den Vorstand.

Im nächsten Schritt soll der Beitritt der Marktgemeinde Oberwaltersdorf in die EEG OW und die Erneuerbare Energiegemeinschaft Thermenstrom im Gemeinderat beschlossen werden. Man folgt damit einer regionalen Brückenlösung die es ermöglicht, erneuerbare Energie lokal/regional wertschöpfend auszutauschen. Ziel des Zusammenschlusses der EEGs ist die Produktion und der Handel von erneuerbarer Energie zu stabilen und vor allem fairen Preisen.

Strom (Wärme) gemeinsam erzeugen, speichern, verbrauchen und vermarkten bedeutet, regionale Wertschöpfung steigern, Kosten und CO2 reduzieren. Dabei steht nicht nur der Handel mir erneuerbarer Energie im Vordergrund, Einkaufs- und Arbeitsgemeinschaften sollen auch die Versorgung mit sogenannter Restenergie sowie die Errichtung von zum Beispiel Photovoltaik-Anlagen auf Dächern sicherstellen.

Foto © Marktgemeinde Oberwaltersdorf

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: