Suche
Close this search box.

Ehrenring für Pater Hans Randa

Ehrenring der Stadtgemeinde Ebreichsdorf zur Verabschiedung von Pater Randa aus dem Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf

Im Rahmen des Schulschlussgottesdienstes wurde Pater Hans Randa, Hausdirektor des Don Bosco Gymnasiums Unterwaltersdorf, feierlich verabschiedet. Pater Randa blickt auf eine langjährige Verbindung mit Unterwaltersdorf zurück. Insgesamt verbrachte Pater Hans Randa 14 Jahre in Unterwaltersdorf. Von 2015 bis 2024 hat Pater Randa die Schulgemeinschaft als Direktor der Mitbrüdergemeinschaft und Vorstandsmitglied des Schulvereins maßgeblich geprägt.

Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichte Bürgermeister LAbg. Wolfgang Kocevar Pater Randa den Ehrenring und damit eine der höchsten Auszeichnungen der Stadtgemeinde Ebreichsdorf. Diese Ehrung würdigt nicht nur seinen Einsatz in der Schule, sondern auch die stets hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde. „Mit Pater Hans Randa verabschieden wir einen herausragenden Seelsorger und engagierten Pädagogen, der stets die Nähe zu den Schülern und Lehrern suchte. Seine tägliche Begrüßung der Schüler mit einem Handschlag symbolisierte seine große Nähe und Verbundenheit. Er sorgte stets für die pädagogische Ausrichtung und unterstützte insbesondere die neuen Fachkräfte“, so Bürgermeister LAbg. Wolfgang Kocevar.

Neben seiner pädagogischen Arbeit war Pater Randa auch ein verlässlicher Begleiter bei den zahlreichen Bauprojekten. Er fungierte als Kontaktperson zwischen Firmen, Arbeitern, der Bauleitung und den Behörden. Bis vor etwa drei Jahren war er zusätzlich auch als Provinzialrat tätig.

Pater Randa wurde am 15. Januar 1949 in Amstetten geboren und wird nun seine seelsorgerische Tätigkeit in der Pfarre Wien-Stadlau fortsetzen.

Die Stadtgemeinde Ebreichsdorf bedankt sich herzlich bei Pater Randa für sein Engagement und seinen Einsatz und wünscht ihm für seine zukünftigen Aufgaben alles Gute.

Bilder: Stadtgemeinde Ebreichsdorf

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: