Suche
Close this search box.

Erste Ideen für „Längsten Park Europas“ präsentiert

Im Rathaus in Ebreichsdorf wurde am Freitag, den 29.4.2022 ein Ideenwettbewerb prämiert

Die Stadtgemeinde Ebreichsdorf will auf der jetzigen Bahntrasse durch die Stadt, diese soll 2023 durch die neu zweigleisig ausgebaute Bahnstrecke ersetzt werden, den „längsten Park Europas errichten“. Dazu wurde in der Bevölkerung ein Ideenwettbewerb gestartet, bei dem bisher um die 500 Vorschläge und Ideen eingebracht wurden. Parallel dazu wurde mit der Universität für Bodenkultur ein Ideenwettbewerb gestartet. An diesem nahmen 10 Studierende teil, welche unter zahlreichen Bewerbungen ausgewählt wurden. Die letzten fünf Tage und Nächte verbrachten die Studenten in Ebreichsdorf und entwickelten in zweier Teams Konzepte für die Gestaltung des Parks. Am Freitag dem 29. April 2022 wurden die fünf Konzepte von einer Fachjury bewertet und das Projekt „Echooo“ ausgezeichnet. „Ich bin mir sicher, dass wir aus allen fünf Projekten etwas für die Planung mitnehmen können“, ist sich Bürgermeister Wolfgang Kocevar (SPÖ) sicher. „Die Gemeinde geht davon aus, dass sie die Grundstücke, für die es ein Vorverkaufsrecht für die Stadtgemeinde gibt, von der ÖBB kaufen kann“ ist sich der Stadtrat für Stadtentwicklung, Harald Kuchwalek (SPÖ) sicher und spricht von einer „Jahrhundert-Chance“ für die Gemeinde. Details über das Projekt und die Ideen sollen in einer eigenen Ausstellung der Bevölkerung präsentiert werden.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: