Graffiti-Action im Funcourt

Im Zuge eines Workshops, der im Bürgerbeteiligungsprozess am Weg zur familienfreundlichen Gemeinde durchgeführt wurde, wünschte sich die Jugend von Blumau-Neurißhof eine Wand, die sie nach Lust und Laune mit Graffitis besprayen können.

„Gesagt getan“, lachen Audit-Beauftragte GGR Dorina Sommer und Jugendgemeinderätin Sophie Kailer, die dieses Projekt gemeinsam mit dem Team der mobilen Jugendarbeit Tandem in die Tat umsetzten. „Tandem – genauer gesagt die „Mädchen* Zone“ als Teil des Sozialteams organisierte kurzerhand den Wiener Graffiti-Künstler Patrick Beweg von „Artcartel Vienna“, der den Jugendlichen in einem Crash-Kurs zeigte, worauf es beim Sprayen ankommt. Farbe und die Fläche zum Sprayen stellten die Gemeinde zur Verfügung. „Für die allererste Graffiti-Action im Ort war der Nachmittag ein Erfolg – eine Fortsetzung ist bereits in Planung, schließlich soll der gesamte Funcourt bunter werden“, sind sich GGR Sommer und GR Kailer einig. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: