Suche
Close this search box.

Neuer Kommunal-Manager im Bezirk Baden 

Frische Experten für Energie- und Umweltfragen

Nach erfolgreichem Abschluss des Kommunalen Energie- und Umweltmanager-Lehrgangs in St. Pölten stehen im Bezirk Baden nun frisch ausgebildete Expertinnen und Experten in Energie- und Umweltfragen bereit. Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) vermittelte den 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das notwendige Rüstzeug für ihre Arbeit in den Gemeinden.

Der Tattendorfer Umweltgemeinderat Christian Mesterhazi, Manager der Klima- und Energiemodellregion Ebreichsdorf, gehört zu den erfolgreichen Absolventen aus dem Bezirk Baden. „Die Klima- und Energieziele für Gemeinden bis 2030 zeigen uns, dass unsere Gemeinden zwar schon auf einem guten Weg sind, dass es für die kommenden Jahre aber noch einiges zu tun gibt. Und darauf sind wir nun gut vorbereitet“, so Mesterhazi.

Der modulare Lehrgang der eNu bot nicht nur eine fundierte theoretische Grundlage, sondern auch Einblicke in bereits umgesetzte Praxisbeispiele. LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf betonte die Bedeutung dieses exklusiven Ausbildungsprogramms für niederösterreichische Gemeinden, um auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren und sich zu vernetzen.

Die Module des Lehrgangs behandelten Themen wie Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Biodiversitätsschutz, kommunale Gebäudesanierung, Elektromobilität und Fördermöglichkeiten. Neben der fachlichen Expertise unterstützt die eNu die Absolventinnen und Absolventen auch vor Ort bei der Umsetzung konkreter Projekte und Maßnahmen.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: