Suche
Close this search box.

„Vierer Haus“ ist neue Heimat der Dorf- und Stadterneuerung

Am Wochenende wurde das neue „Vierer Haus“ feierlich seiner Bestimmung übergeben

Seit vielen Jahren leisten die vier Dorf- und Stadterneuerungsvereine der vier Ortsteile einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Stadtgemeinde und vor allem für die gesellschaftliche und kulturelle Belebung der Stadt. Ab sofort können die Aktivitäten der 4 Vereinen im „Vierer Haus“ im Stadtzentrum von Ebreichsdorf stattfinden. 

Die Stadtgemeinde Ebreichsdorf kam über die ehemalige Umweltgemeinderätin Birgit Jung zufällig auf das Objekt in der Wiener Neustädter Straße und entwickelte die Idee, dieses Haus anzumieten und den vier Dorf- und Stadterneuerungsvereinen zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig wird das Objekt auch für Beratungsgespräche im Zuge des Projektes „Rat.Haus“ bei dem die Gemeinde kostengünstige Psychotherapie anbietet, genutzt. 

Die Obfrauen der Dorf- und Stadterneuerungsvereine, Lieselotte Glock (Ebreichsdorf), Roswitha Jungmeister (Unterwaltersdorf), Ingrid Ahorn (Weigelsdorf) und Irmgard Doppler (Schranawand) dankten der Gemeinde für die jahrelange Unterstützung und die Verwirklichung vieler „Herzensprojekte“, welche sie vorstellten. 

Bürgermeister Wolfgang Kocevar dankte den Obfrauen und den vielen Mitgliedern der vier Vereine. „Ihr leistet einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen und kulturellen Leben in unserer Heimatstadt, dafür ein herzliches Dankeschön“, so der Stadtchef. Das „Vierer Haus“ soll für Veranstaltungen und zusammentreffen aller vier Vereine genutzt und Begegnungsort in der Stadt werden.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: