Feuerwehr nach Rohrbruch im Einsatz!

Feuerwehr versorgt Reitställe und ein Biomasseheizkraftwerk nach Rohrbruch in der Stadt Baden!

Am 27. Juni 2022 standen zwei freiwillige Feuerwehren aus dem Bezirk Baden und eine Feuerwehr aus dem Nachbarbezirk Mödling nach zwei Rohrleitungsschäden von Haupt-Trinkwasserversorgungsleitungen in Baden im Einsatz.

Betroffenen davon ist das ganze Gebiet der Haidhofsiedlung im Ortsteil Baden-Leesdorf. Aber auch Teile vom Gemeindegebiet Traiskirchen-Tribuswinkel. Nachdem zuerst am Vormittag im Bereich der Haidhofsiedlung eine Haupt-Trinkwasserversorgungsleitung platzte, gab es am Nachmittag dann im Bereich der B17/Baden einen weiteren Schaden an einer zweiten Hauptleitung. Seitdem ist dieses Gebiet komplett ohne Wasser. Gerade an einem hochsommerlichen Tag wie heute Montag. Das zusätzliche Problem dabei ist, dass sich in der Haidhofsiedlung in Baden auch zwei Reitgestüte befinden und im Gemeindegebiet von Traiskirchen im Ortsteil Tribuswinkel das große EVN Biomasseheizkraftwerk Baden.
Um die Pferde ausreichend weiter mit Wasser versorgen zu können, wurde gegen 16 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf zur Wasserversorgung mit ihren zwei Tanklöschfahrzeugen angefordert. Hier kam dann auch in Folge eine sogenannte Dichtmulde mit dem Wechselladefahrzeug der FF Wr.Neudorf (Bezirk Mödling) zum Einsatz, um einen Wasserspeicher errichten zu können bzw. ausreichend Wasser für die Pferde sicherzustellen. Auch wurden IBC-Container von der Feuerwehr dort aufgestellt um Wasser entnehmen zu können. Laut Informationen vom Feuerwehr-Einsatzleiter Kommandant Abschnittsbrandinspektor Christoph Charvat von der FF Baden-Leesdorf wird die Bevölkerung in diesem Gebiet von der Stadtgemeinde Baden mit Trinkwasserflaschen versorgt.
Beim Biomasseheizkraftwerk Baden, welches sich in Tribuswinkel im Gemeindegebiet Traiskirchen befindet, werden am Tag ca. 20.000l Frischwasserversorgung benötigt. Die örtlich zuständige Freiwillige Feuerwehr Tribuswinkel hat deshalb dort ebenfalls eine Dichtmulde aufgestellt und mit Wasser aus den Tanklöschfahrzeugen befüllt. Mit einer Tragkraftspritze der Feuerwehr kann von der Mulde dann das benötige Frischwasser in das Biomasseheizkraftwerk eingespeist werden, so der örtliche Feuerwehrkommandant Stefan Mitheis.

 

Fotocredit:   Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf  (Fotos bei den Reitgestüten)
                     und Freiwillige Feuerwehr Tribuswinkel beim Biomasseheizkraftwerk Baden

www.bfkdo-baden.com

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: