Feuerwehr unterstützt Rettungsdienst nach Verkehrsunfall mit Lkw

Am 14.12.2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Mödling zu einer Menschenrettung in die Guntramsdorferstraße ins Stadtgebiet von Mödling (NÖ) alarmiert.

Laut ersten Informationen eines Notrufmelders soll es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw gekommen sein, wobei sich eine Person noch im Fahrzeug befinde. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges der Feuerwehr Mödling war die Person bereits durch Mitarbeiter der Stadtgemeinde Mödling, Dienststelle Friedhof, aus dem Sattelzug gerettet worden und wurde durch die Ersthelfer reanimiert. Die Feuerwehr und der nahezu zeitgleich eintreffende Rettungsdienst setzen die Reanimationsmaßnahmen fort. Hand in Hand mit den Einsatzkräften der Polizei, des Notarztwagens und des Roten Kreuzes unterstützten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Rettungsmaßnahmen vor Ort.

Nach Abschluss der Erstmaßnahmen wurde durch die Feuerwehr ein fahrunfähiger Pkw mittels Abschleppfahrzeug geborgen und zur Feuerwehr gebracht. Anschließend wurde der Lkw geborgen und auf einem nahe gelegenen Parkplatz gesichert abgestellt. Die Guntramsdorferstraße musste für ca. 2,5 Stunden vollständig für den Verkehr gesperrt werden.

„Leider wurden die Einsatzkräfte auf der Anfahrt zum Einsatzort mehrmals durch rücksichtslose Autofahrer und Linienbusse behindert die im Frühverkehr versuchten im Staubereich zu wenden oder Kreuzungsbereiche blockierten. Wir appellieren an die Bevölkerung Einsatzfahrzeugen Platz zu machen und so im Ernstfall Leben zu retten“, so die Feuerwehr in einer Aussendung.

Die Feuerwehr Mödling stand mit 22 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen mit einem Großaufgebot im Einsatz. Nach rund zwei Stunden konnten die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen wieder einrücken und ihrem gewohnten Arbeitsalltag nachgehen.

Fotos & Bericht: Feuerwehr Mödling

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: