Suche
Close this search box.

Folgenreicher Verkehrsunfall in Wiener Neudorf

Auf der Bundesstraße 17 an der Ortsausfahrt von Wiener Neudorf kam es heute im Frühverkehr zu einem Verkehrsunfall.

Aus unbekannter Ursache kam ein Seat Alhambra von der Straße ab, kollidierte mit einem Mast der Oberleitung der Wiener Lokalbahn und wurde zurück auf die B17 geschleudert. Beim Zusammenstoß mit der Gleisanlage wurden das Getriebe und der gesamte Motorblock des Fahrzeuges herausgerissen. Der Lenker blieb – laut seinen Angaben – unverletzt.

Bei Ankunft der Freiwilligen Feuerweher Wiener Neudorf am Unfallort musste die Bundesstraße für die Bergung des Unfallfahrzeuges und der zahlreichen Fahrzeugteile gesperrt werden.

Parallel zu den Bergungsarbeiten auf der Straße wurde ein Störtrupp der Wiener Lokalbahn alarmiert, um die Oberleitung der Badner Bahn abzuschalten und zu erden. Nachdem dieser Schritt gesetzt war, konnte auch der am Gleis zum Liegen gekommene Motorblock mit dem Ladekran des schweren Rüstfahrzeuges geborgen werden.

Im Anschluss an die Bergungsarbeiten konnte die Einsatzstelle an die Straßenverwaltung bzw. an die Wiener Lokalbahn für die weiteren, teils umfangreichen, Reparaturarbeiten übergeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit vier Fahrzeugen und 15 Mitgliedern knapp 90 Minuten lang im Einsatz.

Fotos & Bericht: www.ff-wr-neudorf.at

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: