Suche
Close this search box.

Schwieriger Einsatz

Am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr, die Polizei und der Rettungsdienst zu einem anspruchsvollen Einsatz gerufen. 

Eine aufmerksame Anwohnerin meldete in Oberwaltersdorf einen Brand auf dem Nachbargrundstück. Sie hatte beobachtet, wie ein Nachbar etwas Brennendes aus dem Fenster geworfen hatte, woraufhin eine Stichflamme zu sehen war. Sofort alarmierte sie die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehr, die rasch eintraf, musste einen brennenden Müllcontainer vor dem Haus löschen. Da unklar war, ob sich auch ein Feuer im Inneren des Hauses befand, versuchte die Feuerwehr, Zugang zum Gebäude zu erhalten. Allerdings ließ der Hausbesitzer die Feuerwehr nicht herein und beschimpfte die Einsatzkräfte. Die alarmierte Polizei konnte schließlich über ein Küchenfenster Kontakt zum Hausbesitzer aufnehmen. Gemeinsam mit einem Familienmitglied des Mannes gelang es den Beamten, ihn zu überzeugen, die Einsatzkräfte ins Haus zu lassen. Schließlich konnte die Feuerwehr eine Nachkontrolle durchführen, und der Mann wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Bereits vor zwei Jahren kam es zu einem ähnlichen Vorfall mit dem Mann, der damals das Eingreifen des Sondereinsatzkommandos Cobra erforderte, um ihn aus dem Haus zu holen.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: