Suche
Close this search box.

Neues Anrufsammeltaxi bereits sehr gefragt!

Mit dem VOR Flex Anrufsammeltaxi flexibel in Ebreichsdorf unterwegs

Am 2. Jänner 2024 ersetzte das neue VOR Flex Anrufsammeltaxi (AST) den bisherigen Citybus in Ebreichsdorf. Dieser fuhr mehr als 5 Jahre stündlich durch die Stadtgemeinde und alle Ortsteile. Mit dem neuen Anrufsammeltaxi können Einwohner nun von einer der 130 Sammelstellen kostengünstig zu einer anderen im Stadtgebiet von Ebreichsdorf gelangen.

„Wir haben das Anrufsammeltaxi nicht ins Leben gerufen, weil der 4er Citybus kein Erfolg war, denn ich bin davon überzeugt, dass der 4er Bus zu der damaligen Zeit eine richtige Entscheidung war“, so Bürgermeister Wolfgang Kocevar. Er sprach in einer Pressekonferenz am 8. Jänner 2024 im Rathaus vielmehr davon, dass mit dem neuen Anrufsammeltaxi ein neues und attraktiveres Angebot in Ebreichsdorf aufgenommen wird.

Das Sammeltaxi kann über eine App ab 30 Minuten vor der Abholung gebucht werden. Alternativ ist das auch über eine Hotline telefonisch möglich. Man kann sich dann bei einer der 130 Einstiegsstellen in allen vier Ortsteilen abholen und zu einer anderen bringen lassen.

„Wir haben die bestehenden Haltestellen beibehalten und über 100 weitere Sammelstellen eingerichtet. Auch die Betriebszeiten wurden ausgeweitet und an Freitagen und Samstagen kann das Sammeltaxi sogar bis 2 Uhr früh gebucht werden“, so die zuständige Stadträtin Claudia Dallinger.

An Werktagen von Montag bis Donnerstag ist die Betriebszeit von 7 bis 22 Uhr, und am Freitag und Samstag von 7 bis 2 Uhr. Bezahlt werden kann entweder direkt beim Fahrer oder über die App elektronisch. Der Vollpreis beträgt 2 Euro, 1 Euro für Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr und 1,20 Euro für Seniorinnen mit ÖBB VC Senior oder andere ermäßigte Personen. Das Sammeltaxi ist auch rollstuhlgerecht. Klima-Tickets werden anerkannt und auch das Top-Jugendticket ist an Schultagen ab 14 Uhr und am Samstag gültig.

Es können Fahrten auch bereits mehrere Tage im Voraus vorgebucht werden. In der App sieht man in Echtzeit, wo sich das Taxi befindet und es wird bei der Buchung die genaue Abholzeit angegeben. Derzeit wird mit einem Mercedes Sprinter gefahren, ab dem Frühjahr soll dieser dann durch ein Elektrofahrzeug ersetzt werden.

„Es wird von Tag zu Tag eine größere Nachfrage. Vor allem bei den Jugendlichen ist das Anrufsammeltaxi gerade am Samstagen sehr beliebt“, so Cengiz Parlak vom TMS Taxi, welcher im Auftrag des VOR die Ausschreibung für den Betrieb gewonnen hat.

„Das Sammeltaxi soll eine Ergänzung zum normalen öffentlichen Verkehr sein und für Untertags und jetzt auch für Fahrten am Abend sein“, so der Bürgermeister, der auch den Umweltgedanken des neuen Projekts mit nur wirklich gebuchten Fahrten sieht.

Die Gemeinde zahlt für das System einen Zuschuss und bekommt auch eine Förderung vom Land NÖ. Die Kosten werden sich um die 90.000 Euro im Jahr belaufen. Der Citybus kostete zuletzt (nach Ablauf der Förderung des Landes) rund 140.000 Euro. Damit erspart sich die Gemeinde jährlich rund 50.000 Euro.

Alle Informationen und Sammelstellen gibt es auf der Seite des VOR und der Stadtgemeinde Ebreichsdorf.

Am Foto: Barbara Bilderl (VOR), Bürgermeister Wolfgang Kocevar, Verkehrstadträtin Claudia Dallinger und Cengiz Parka (TMS Taxi)

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: