Suche
Close this search box.

Nicht Undercover – sondern Miteinander!

 Bürgermeister unterstützt die Ebreichsdorfer Bauhofmitarbeiter 

Am Freitag, den 28.01.2022, bestiegen die Bauhofmitarbeiter in Ebreichsdorf ihren Pritschenwagen zu ihrer Fahrt durch die Gemeinde, um die verschiedensten regelmäßigen Aufgaben zu verrichten – allerdings diesmal mit einem überraschenden Fahrgast. Bürgermeister Wolfgang Kocevar wollte sich ein Bild von den vielseitigen Arbeiten seiner Bauhofmitarbeiter verschaffen und hat darum ersucht, ihn in jedem Team für alle Arbeitsbereiche vom Leiter des Bauhofes eingeteilt zu werden. Weitere Einsätze folgen in den nächsten Wochen, um alle Teams der vier Ortsteile zu begleiten. Wolfgang Kocevar ist es wichtig einen tiefen Einblick in ihre tägliche Arbeit zu bekommen, sich auszutauschen, Ideen einzubringen, gemeinsame Vorschläge zu erarbeiten, wo Verbesserungen notwendig sind und auch neue Techniken im Einsatz miterleben zu können.

 

Typische Bauhofarbeiten reichen von A bis Z. Schon lange besteht die Arbeit nicht nur aus Rückschnitt und Mähen der Bankette und die Betreuung des Wertstoffsammelzentrums, wie es in der Bevölkerung oft unterschätzt wird. Viele Arbeiten erfolgen im Hintergrund, die für unsere Bürger selbstverständlich sind, aber großen Arbeitsaufwand und Fleiß bedürfen, dass das Leben in der Stadtgemeinde reibungslos funktioniert. Zum Aufgabenspektrum gehören zum Beispiel auch: Abfallsammlung & -entsorgung, Abwasserarbeiten (Zustandsprüfung des Kanalnetzes, Betreuung der Kläranlage und Pumpstationen), kleinere Baumpflegemaßnahmen oder Wurzelstockentfernungen, Beschilderungen (Verkehrsschilder aufstellen, Schilderkontrolle, Absperrmaßnahmen) Elektroarbeiten, Friedhofspflege, Grünpflege von öffentlichen Plätzen, Parkanlagen oder Außenanlagen öffentlicher Gebäude, Hochwasserschutz, Befestigung von losen, klappernden Kanaldeckeln, Tischlerarbeiten (z.B.: Spielplatzpflege von Spielplätzen und Schulhöfen), Beseitigung von Tierkadavern, Entfernung von Biber-Dämmen und der Winterdienst auf öffentlichen Straßen und Wegen. Bei jedem Wetter sorgen die Mitarbeiter vom Bauhof für die Sicherheit und Sauberkeit in unserer Stadt.

 

Und nicht zu vergessen das Service bei Ereignissen und Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Feste, Faschingsumzüge, diverse Märkte, Weihnachtsmärkte mit Auf- und Abbau von Bühnen, Verkaufsständen, Weihnachtsbeleuchtung, Absperrungen, technische Dienstleistungen, etc.

 

Bgm. Kocevar zeigte sich nach dem gemeinsamen Arbeitstag beeindruckt und ist dankbar, dass er das Team begleiten konnte. „Ich wusste, dass unsere Bediensteten im Bauhof Großes leisten und mit Engagement bei der Sache sind, aber meine heutige Teilnahme hat mir das eindrucksvoll bestätigt.“, führt der Rathauschef aus. „Gerade in dieser herausfordernden Coronazeit hat sich gezeigt, dass man sich trotz krankheitsbedingter Ausfälle, auf den Zusammenhalt und die Arbeitsmoral unserer Männer und Damen verlassen kann. Vieles wäre ohne Euch nicht möglich! Ich freue mich schon auf die weiteren Einsätze, um mit den anderen KollegInnen des Bauhofs in der Stadt aktiv sein zu können“, führt er weiter aus.

„Außerdem hatte ich während meiner Arbeiten auf unseren Straßen zahlreichen Kontakt und tolle Gespräche mit unseren BürgerInnen, die es kaum glauben konnten, mich beim Mistkübeln ausleeren und Auffüllen der Hundesackerlständer zu treffen. Ich bekam einen super Einblick in die Arbeit unserer BauhofkollegInnen und möchte das in Zukunft öfter machen. Eine wichtige Erfahrung auch für meine tägliche politische Arbeit für unsere Stadt!“

 

Fotos: Stadtgemeinde Ebreichsdorf

Bericht: Aussendung der Stadtgemeinde Ebreichsdorf

 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:

Beiträge der letzten Wochen: