Feuerwehrmann als Ersthelfer nach Fahrzeugüberschlag

Auf der B60 überschlug sich am 24. Dezember ein Fahrzeug

Aus bisher ungeklärter Ursache kam eine Fahrzeuglenkerin am Vormittag des 24. Dezember 2021 auf der B60 zwischen Reisenberg und Unterwaltersdorf von der Fahrbahn ab. Der Wagen der Frau überschlug sich mehrmals und kam ca. 30 Meter von der Straße in einem Feld zum Stillstand. Unmittelbar dahinter fuhr zum diesen Zeitpunkt Teodor Matei. „Ich sah wie der Wagen plötzlich ins Schleudern und von der Fahrbahn abkam. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrmals, ehe es auf den Rädern zum Stillstand kam“, schildert der Augenzeuge die dramatischen Sekunden des Unfalls. Sofort hielt Matei, der auch Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Ebreichsdorf ist, an und rannte zum Unfallwrack, das ca. 30 Meter im Feld lag. „Im Fahrzeug befand sich eine verletzte Frau. Ich öffnete die Türe und alarmierte sofort die Rettungskräfte“, so der Feuerwehrmann. Ein Rettungswagen des Roten Kreuzes, der Rettungshubschrauber Christophorus 3, die Polizei und die Feuerwehren Unterwaltersdorf und Ebreichsdorf wurden alarmiert. Dem Feuerwehrmann gelang es der Frau aus dem Fahrzeug zu helfen. „Sie stand sichtlich unter Schock und klagte über Schmerzen und darüber, dass ihr sehr kalt sei“, erzählt Matei. Daher brachte der Feuerwehrmann die Frau zu seinem geheizten Fahrzeug und betreute sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.
Die Frau wurde mit der Rettung ins Krankenhaus nach Baden gebracht. Der Unfallwagen musste von der Feuerwehr Unterwaltersdorf erst mit der Seilwinde aus dem Feld gezogen werden und anschließend mittels Krans geborgen werden. Die B60 war für ca. eine Stunde gesperrt.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Beiträge der letzten Wochen: